Museum Ulm
Ankündigungen

hfg_projekt: ein performativer Audiowalk

Der Audiowalk „hfg_projekt“ führt durch die Räume der ehemaligen Hochschule für Gestaltung Ulm. Drei Perfomer*innen begleiten sie beim Eintauchen in die Geschichte dieser Ausnahmeinstitution. Zwischen Reenactement, historischen Fakten und eigener Fiktion entsteht ein neues Narrativ der HfG Ulm -Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft finden gleichzeitig statt und entziehen sich einer Linearität.

Ausgestattet mit Funk-Kopfhörern erkundet das Publikum die Räume der ehemaligen HfG Ulm. An der Schnittstelle von Hör-Spaziergang, Radio-Feature und Theater entsteht ein originelles Format, das Geschichte erlebbar macht. Das Kollektiv um die Schauspielerinnen Nicola Schubert und Karoline Stegemann übertragen die HfG Ulm ins 21. Jahrhundert und in eine eigene Geschichte, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit hat, sondern Fiktion und Wirklichkeit verschwimmen lässt.

An der Schnittstelle von Theater, Tanz, Video und Audio erscheinen die verschiedenen Akteur*innen, die die HfG Ulm prägten oder ihr vorangingen: Inge Aicher-Scholl, Otl Aicher und Max Bill sind nur einige der Persönlichkeiten, die an diesem Abend zu Figuren und „Geistern“ der HfG Ulm werden.

Konzept/Text/Regie: schubert-stegemann I Performer*innen: Eléonore Bovet, Florian Stern, Ulrike Walther I Sprecher*innen: Rudi Grieser, Emma Wegner, Ingmar Böske, Stephan Clemens, Rudi Grieser, Markus Hottgenroth, Nicola Schubert, Karoline Stegemann I Choreografie: Eléonore Bovet I Ausstattung: Marianne Hollenstein I Musik: Chiara Strickland I Sounddesign: Daniel Konold I Licht: Marcus Denk I Produktionsleitung: schubert-stegemann I Outside Eye: Hella Lux

Premiere: 25. November 2021, 19.30 Uhr. Weitere Vorstellungen: 26. und 27. November 2021 jeweils um 18 Uhr und 20.30 Uhr. Dauer: ca. 75 Minuten. Ort: Ehemalige HfG Ulm. Am Hochsträß 8, 89081 Ulm. Es gilt neu die 2G+ Regelung (ein zusätzlicher negativer Antigen- oder PCR-Testnachweis ist erforderlich).

Karten zum Einheitspreis von 15 € beim HfG-Archiv oder per telefonischer Bestellung unter 0731-161 4370 sowie online:

Buchen Sie hier Ihr Ticket

Restkarten sind nach Verfügbarkeit auch an der Abendkasse im HfG-Archiv erhältlich.

Mit freundlicher Unterstützung:

Mehr Informationen zum hfg_projekt auch hier.

Newsletter

Bleiben Sie stets mit uns auf dem Laufenden! Mit unserem kostenlosen Newsletter informieren wir Sie gerne über unsere aktuellen Ausstellungen, Veranstaltungen und unser umfassendes Vermittlungsangebot sowie vieles mehr.

Jetzt Anmelden
heute