Museum Ulm Logo Museum Ulm Logo Museum Ulm

Sammlungen Sammlungen Alte Kunst

Alte Kunst

Alte Kunst

Die Sammlung Alter Kunst widmet sich der Ulmer Kunst- und Kulturgeschichte vom Mittelalter bis 1800. Sie umfasst Malerei, Skulptur, Arbeiten auf Papier, Goldschmiedekunst, Möbel und Uhren aus fünf Jahrhunderten, einen umfassenden Bestand zum Ulmer Zunftwesen sowie historische Ansichten und Modelle der Stadt. Einen inhaltlichen Schwerpunkt bildet der umfangreiche Bestand spätgotischer Kunst aus Ulm und Oberschwaben. Von einzigartigem Rang sind auch die rund achtzig erhaltenen Werke aus der ehemaligen Kunst- und Wunderkammer Christoph Weickmanns (1617–1681) mit ihren wertvollen Exotica aus Afrika, Mittelamerika und Asien.

 

Ausgestellt ist die Sammlung Alter Kunst im denkmalgeschützten Kiechelhaus, dem Wohn- und Geschäftshaus der Ulmer Kaufmannsfamilie Kiechel. Das um 1600 entstandene Gebäude mit seinen aufwendigen Stuck- und Holzdecken ist eines der besterhaltenen Beispiele für gehobene Wohnkultur im Ulm der Renaissance.