Museum Ulm
Di - Fr 11-17 Uhr, Sa & So 11-18 Uhr
SonderausstellungenOtl Aicher: Widerstand und Protest
12. November 2022—16. April 2023

Otl Aicher: Widerstand und Protest: Symbole, Gesten, Signale

Protest und ziviler Ungehorsam waren starke Charakterzüge des politischen Menschen Otl Aicher. Er entschied sich bereits als Jugendlicher gegen die Vereinnahmung durch das nationalsozialistische Unrechtsregime, welches nicht davor zurückschreckte, visuelle Gestaltung als Mittel zur Manipulation einzusetzen. Mit der Ausstellung zeigt das Museum Ulm Otl Aicher als Gestalter dieses Protestes. Schon in den 1960er Jahren entwarf er Plakate und Ansteckblumen aus Papier für die Ostermärsche. 1983 ließ er Figuren, die an seine Piktogramme erinnerten, auf ein Textilband drucken, um es der Menschenkette im Pershing II-Protest in die Hand zu geben. Und in Erinnerung an die Widerstandsgruppe „Die Weiße Rose“ schuf Otl Aicher ein viel zitiertes Logo.

Wie aber sieht Protest heute aus? Finden sich neue Symbole für gegenwärtige Themen? Oder anders gefragt: Wie sieht das key visual der Friday for Future- oder black life matters-Bewegungen aus? Auf der Suche nach vergleichbaren, interkulturellen und global verständlichen Zeichen wurden Künstler*innen und Grafiker*innen aus neun Ländern und vier Kontinenten ausgewählt und eingeladen. Sie befassen sich in ihren Werken und Werkserien, in Plakatkampagnen, Leuchtreklamen, Anzeigentafeln, Billboards und in anderen appellativen Ausdrucksmedien mit Symbolen, Gesten und Signalen von Widerstand, Aufklärung und Protest zu den Themen Umwelt, Demokratie, Frieden, Konsum, Gesundheit und Menschenrechte.

Gefördert durch

Gefördert von

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind mit * gekennzeichnet.

Newsletter

Bleiben Sie stets mit uns auf dem Laufenden! Mit unserem kostenlosen Newsletter informieren wir Sie gerne über unsere aktuellen Ausstellungen, Veranstaltungen und unser umfassendes Vermittlungsangebot sowie vieles mehr.

Jetzt Anmelden
heute