Museum Ulm Logo Museum Ulm Logo Museum Ulm

Di – So 11 – 17 Uhr, Do 11 – 20 Uhr

Sonserausstellungen Sonserausstellungen Ausstellungen

6. Mai 2018—3. Juni 2018

Ottmar Hörl – MENSCH ALBERT

 

Albert Einstein (1879 Ulm – 1955 Princeton/New Jersey) revolutionierte nicht nur die Physik und unser Weltbild. Seine Statements zu Kultur, Politik und Pazifismus inspirieren Generationen von Menschen weltweit. Als Hommage an eines der größten Genies des 20. Jahrhunderts hat Albert Einsteins Geburtsstadt Ulm den international renommierten Konzeptkünstler Ottmar Hörl zur Realisierung eines seriellen Skulpturenprojektes im öffentlichen Raum eingeladen. Vom 6. Mai 2018 bis zum 3. Juni 2018 sind nun dessen Einstein-Figuren auf dem Ulmer Münsterplatz zu bestaunen.

Parallel zeigt das Museum Ulm eine Ausstellung mit aktuellen Malereien, Textelementen, Skulpturen und Fotokonzepten Ottmar Hörls zu Themen, welche Albert Einsteins wissenschaftliche Forschungsinteressen verhandeln. Seine Faszination für Weltraum, Asteroiden, Dunkel Materie oder das Potential menschlicher Fantasie. So bilden Ottmars Hörls künstlerische Interventionen im öffentlichen und musealen Raum vielschichtige Schnittstellen zu Erkenntnistheorie, Kunst, Gesellschaft und Wissenschaft.

Ottmar Hörl (*1950 I, lebt und arbeitet in Frankfurt/Main, Nürnberg und Wertheim), Professor und Präsident der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg, ist vor allem für seine radikalen, konsequenten Werkkonzepte und temporären Großprojekte mit seriellen Skulpturen im öffentlichen Raum bekannt geworden. Er zählt zu den vielseitigsten deutschen Konzeptkünstlern und wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Seine Werke sind in bedeutenden Museen und Sammlungen wie dem Museum für Moderne Kunst in Frankfurt, der Albertina Wien oder dem San Francisco Museum of Modern Art vertreten.

: Ein Projekt der Stadt Ulm in Kooperation mit dem Museum Ulm

Die Einstein-Skulpturen (Kunststoff, 94 x 32 x 22 cm, mit Prägung Ottmar Hörl) sind in den Farben graugrün, nachtblau und bronze in der Tourist-Information im Stadthaus Ulm erhältlich. Der Subskriptionspreis bis 31. August 2018 beträgt 300 €, signiert und limitiert auf 76 Exemplare 600 € (regulär 350 € / 700 €). Bestellungen sind auch per Mail an einstein@ulm.de möglich.