Museum Ulm Logo Museum Ulm Logo Museum Ulm

Willkommen auf der Homepage vom Museum Ulm Willkommen auf der Homepage vom Museum Ulm Willkommen auf der Homepage vom Museum Ulm

Aktuelles

Nächste Veranstaltungen:

 

Mi I 21.11.18 I 19.30 Uhr

Vortrag: Geschichte der Sexualität in Südwestdeutschland
Mit Prof. Dr. Gerhard Fritz (Schwäbisch Gmünd)

 

Do I 22.11.18 I 17.00-18.30 Uhr

Offener Sprachtreff: Lasst uns reden!
Für Jugendliche und junge Erwachsene mit und ohne internationale Wurzeln im Alter von 15-28 Jahren. Keine Anmeldung erforderlich. Eintritt frei.

 

Do I 22.11.18 I 17.00 Uhr

Einführung für ErzieherInnen und LehrerInnen: OBUMBRO

 

Do I 22.11.18 I 18.30 Uhr

Studentenfutter: Spannende Kurzführungen, ein kreatives Angebot, Knabbereien und ein Freigetränk für Studierende (Treffpunkt kunsthalle weishaupt)

 

Fr I 23.11.18 I 18.00 Uhr

Öffentliche Ausstellungseröffnung: Von Zauberwesen, Ungeheuern & Gespenstern

 

Sa I 24.11.18 I 11.00-12.30 Uhr

NEU! Junges Atelier für Kinder ab 6 Jahren
Jeden letzten Samstag laden wir euch ein, im Atelier kreativ zu werden.
Ohne Anmeldung, 3€ Unkostenbeitrag je Kind

 

So I 25.11.18 I 15.00 Uhr

Öffentliche Kinderführung: Im Reich der Schatten

 

Aktuelles

Studentenfutter

Open House: Spannende Kurzführungen, ein kreatives Angebot, Knabbereien und ein Freigetränk in der Billbar – das alles gibt’s am 22. November ab 18.30 Uhr gratis im Museum Ulm und der kunsthalle weishaupt (Treffpunkt Foyer der kunsthalle weishaupt).

18.45 Uhr  OBUMBRO SchattenKunst ComputerSpiel
18.45 Uhr  Ausgang offen – Neues aus der Sammlung
19.00 Uhr  Design an der HfG
19.15 Uhr  Ausgang offen – Neues aus der Sammlung
19.30 Uhr  OBUMBRO SchattenKunst ComputerSpiel
19.30 Uhr  Design an der HfG

Eine Kooperation von kunsthalle weishaupt & Museum Ulm.

Ausstellungen
11. November 2018 — 28. April 2019

OBUMBRO
SchattenKunst ComputerSpiel

 

Das Computerspiel ist das ökonomisch vermögendste und ästhetisch vertrackteste Artefakt unserer Gegenwart. Längst schon hat es die Kinder-, aber auch Wohn- und Arbeitszimmer erobert. Und auf unseren Smartphones wollen wir Games nicht mehr missen. Spätestens seit das New Yorker Museum of Modern Art vor wenigen Jahren —› mehr